Exhibition

Die Insel der 7 Haare oder die Geheimnisvolle Insel

March 16—May 31, 2019
FORTSCHNITT bei Ulli Bertsch

In dieser Fotoarbeit beschäftigt sich die Fotografin mit einer fiktiven Insel nach der Vorlage der geheimnisvollen Insel, dem Roman des französischen Autors Jules Verne.

Der Roman erzählt die Geschichte einer Flucht in einem Freiluftballon und der Landung der Geflüchteten auf einer Insel, die in keinem Atlas der Welt verzeichnet ist.

In den Camera Obscura Aufnahmen zeigt Natascha Auenhammer die unberührte Natur der wilden Insel und des Meeres, von Menschen unbewohnt und unberührt. Flora und Fauna dieser Landschaft werden mystifiziert dargestellt.

Doch wie immer in ihren Arbeiten geht es um mehr als das Offensichtliche. Sie setzt sich mit dem Thema der Wahrheit der Fotografie auseinander, ein Potemkinsches Thema - was ist wahr, was ist konstruiert, was wollen wir sehen? Inwieweit bestimmt der Fotograf, was der Betrachter sieht? Sie stellt ein Postulat der subjektiven Fotografie auf.

Es ist eine bildhafte Erzählung unserer menschlichen Existenz und der wilden ursprünglichen Natur, die vom Verschwinden bedroht ist in unserer heutigen Zeit. Vom Wilden Leben und Urkräften, Sehnsüchten. Natürlich ist es nicht die beschriebene Insel, sondern eine Täuschung streng genommen, eine Imagination zwischen Traum und Wirklichkeit, doch wie sich nach den ersten Aufnahmen herausstellte, ist auch der reale Ort der Aufnahmen ein unbewohntes Eiland, eine Insel vor der Küste Kroatiens, die den Namen Otok Banjol , übersetzt „Sieben Haare“ bekommen hat, weil der Sage nach nur sieben Bäume darauf existieren.

FORTSCHNITT bei Ulli Bertsch
Rechte Wienzeile 15, Vienna, Austria

More Information

Recent events in Exhibitions
Exhibition June 12, 2018—October 2, 2019

#womenphotographer Vol. I

f3 – freiraum für fotografie , Berlin, Germany

Exhibition March 22—August 30, 2019

Primäre Gesten

Alexander Tutsek-Stiftung, München, Germany

Exhibition June 6—September 8, 2019

I dreamed i was a house

Casino Luxembourg - Forum d'art contemporain, Luxembourg, Luxembourg

Palace of Arts (EG), Ard El Opera, Cairo, Egypt