Maya Rochat: (ma tête à couper!)

Inspiriert von ihrer online-Arbeit (ma tête à couper!) (2009-2011), stellt Maya in diesem Künstlerbuch unterschiedliche Momente des alltäglichen Lebens einander gegenüber.

Auf fast schon schizophrene Weise hinterfragt sie gesellschaftliche Verhaltensweisen, stellt Schönheit in Frage, und wie wir uns selbst präsentieren, all die Verstellungen, die mit sozialen Konventionen verbunden sind. Die Künstlerin benutzt sich selbst als Leinwand, stellt ihre innere Realität in Bezug zu äußeren Realitäten.

Künstlerbuch
Auflage: 100 Exemplare, nummeriert, handgemacht
Format: 4 Meter langes Papier, auf 13x18 cm gefaltet, 32 Seiten, vollfarbig + ein 24-seitiges Zine auf grünem Papier, fotokopiert

Sold out

Also in Die rote Trude

Sometimes, unexpected things happen.

Meet dienacht Magazine, dienacht Publishing and Die rote Trude in Cologne this weekend! [...]

Am Donnerstag, den 8. September ab 19 Uhr werde ich im Herzen Triers einen ganz feinen Designladen mit Café (und offenes Grafik-Design-Studio) [...]

If the paper of the first edition made the book look a coal mine, the paper of this second edition makes it look like a desert storm. “And where is [...]

"If I’ve ever felt used by you photographing me... I had never even thought about that. And frankly, I got slightly offended by your question."

TIER ('Animal') deals with the animalic side of humans, and with the human side of animals.

Also in Favoriten

Feeling offcast. Flecks of ash fill the air. Slowly, they lie down to my feet. Somewhere inside there is something that destroys, it attracts those [...]

Die Jubiläumsausgabe (5 Jahre / 10. Ausgabe) ist gerade erschienen! Aus dem Inhalt: Fotografie von Andrew Testa, Arno Schidlowski, Yossi Lolloi, [...]

Limitierter 5-Farb-Siebdruck von den beiden Gestaltern Moritz Esser und Silke Jaspers. Der Kalender für 2012 funktioniert durch Drehen der [...]