Maya Rochat: (ma tête à couper!)

Inspiriert von ihrer online-Arbeit (ma tête à couper!) (2009-2011), stellt Maya in diesem Künstlerbuch unterschiedliche Momente des alltäglichen Lebens einander gegenüber.

Auf fast schon schizophrene Weise hinterfragt sie gesellschaftliche Verhaltensweisen, stellt Schönheit in Frage, und wie wir uns selbst präsentieren, all die Verstellungen, die mit sozialen Konventionen verbunden sind. Die Künstlerin benutzt sich selbst als Leinwand, stellt ihre innere Realität in Bezug zu äußeren Realitäten.

Künstlerbuch
Auflage: 100 Exemplare, nummeriert, handgemacht
Format: 4 Meter langes Papier, auf 13x18 cm gefaltet, 32 Seiten, vollfarbig + ein 24-seitiges Zine auf grünem Papier, fotokopiert

Sold out

Also in Die rote Trude

HABITUAL GRACE: A supernatural quality infused by God into the soul at the moment of justification, perfecting the soul in a supernatural [...]

How can the discrepancy between outside and inside  be so huge? Or maybe the one conditions the other? - Ticino, Switzerland 2011 - [...]

Sometimes, unexpected things happen.

In 2010, female fighters Anna Konda and Red Devil founded the Female Fight Club Berlin.

Erotic fairs are probably the only events where all social classes and ages are gathered in the same place. The visitors – exactly from the hick [...]

Juliane, 24 y.o. and mother of two, contacted me a while ago. She likes getting spanked, and she asked me to document her bruises. A story about [...]

Also in Favoriten

Am 25.01. bin ich eingeladen, den Studenten der Freien Kunstakademie Nürtingen (in der Nähe von Stuttgart) einen Einblick in das Innenleben von [...]

Der Westen ist eine Frage des Standpunktes. Für die Studentin Fang Fang aus China beginnt er in einem Pekinger Kaufhaus, der Rikschafahrer Manoj [...]

Maria is a 72 year old woman who lives in a small village in the South-West of Romania, right next to the Serbian border.